Anachrony

Anachrony ist ein kompetitives Strategiespiel im Euro-Stilin einer post-apokalyptischen Welt.
Es ist das Ende des 26. Jahrhunderts. Die Erde erholt sich von einer katastrophalen Explosion, die die Mehrheit der Bevölkerung vor Jahrhunderten ausgerottet hat und den größten Teil der Oberfläche aufgrund der überirdischen Wetterbedingungen unbewohnbar gemacht hat. Die überlebenden Menschen organisierten sich entlang von vier radikal verschiedenen Ideologien, den sogenannten "Pfaden", um die Welt wieder aufzubauen, wie sie es für richtig halten: Harmonie, Dominanz, Fortschritt und Erlösung. Die Anhänger der vier Pfade leben in einem zerbrechlichen Frieden, aber fast vollständig isoliert nebeneinander. Ihr einziger Treffpunkt ist die letzte große Stadt der Welt, die heute nur noch Hauptstadt genannt wird.

Artikelnummer
1609-096-EN
Hersteller
Mindclash Games
EAN
645871789281
Inhalt
1 Stück

59,95

der angegebene Preis ist ein Endpreis zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer


Sofort versandfertig, Lieferzeit 2-3 Tage



Anachrony Logo

Die Geschichte

Die Welt hat sich verändert. Wir schreiben das 26. Jahrhundert, und die neue Erde erholt sich allmählich vom „Tag der Läuterung”, dem Tag, an dem eine geheimnisvolle, gewaltige Explosion den ganzen Planeten erschütterte. Der größte Teil der Menschheit ist ausradiert und der größte Teil der Erdoberfläche ist unbewohnbar. Niemand kann sagen, wodurch die Katastrophe ausgelöst wurde – die Überlebenden konnten nur noch Schutz suchen und abwarten, bis der Staub sich legte.

Die Reste der Menschheit organisierten sich zu vier radikal unterschiedlichen Ideologien, die sie „Pfade” nannten: den friedlichen Pfad der Harmonie, der sich in den wenigen verbliebenen Naturlandschaften ansiedelte; den strengen Pfad der Macht, dessen riesige schwimmende Stadt die Meere durchstreift; den cleveren Pfad des Fortschritts, der die Erde von seinem Sitz in den Wolken aus betrachtet; den gläubigen Pfad des Heils in seinen unterirdischen Hallen. Die Pfade leben fast vollständig isoliert voneinander in einem zerbrechlichen Frieden. Ihr einziger gemeinsamer Treffpunkt ist die Hauptstadt, letzte unabhängige Stadt der Erde und Sitz eines Weltrates.

Viele Jahre nach der Katastrophe fanden Forscher im trostlosen Zentrum der Zerstörung die Lagerstätte einer unbekannten Substanz. Das Neutronium, wie sie es nannten, stellte sich als leicht und haltbar heraus, ein ideales Baumaterial. Zur 300. Wiederkehr des Tages der Läuterung beschloss der Weltrat, fünf Denkmäler aus Neutronium zu errichten, eines für jeden Pfad und eines stellvertretend für den Weltrat. Als die Festlichkeiten begannen, erlebten die Delegierten der Pfade allerdings ein Ereignis, ähnlich einschneidend wie der Tag der Läuterung selbst. An den Denkmälern öffneten sich Zeitrisse aus der Zukunft und zeigten die eigentliche Macht des Neutroniums: Führt man ihm Energie zu, kann es Wurmlöcher im Gefüge der Zeit öffnen. Die Verbindung zur Zukunft bescherte der Menschheit Wachstum und nie dagewesenen Reichtum, aber auch eine düstere Erkenntnis: Die „Läuterung” war die Folge des allerersten Zeitrisses, Ursache war ein Asteroideneinschlag in der Zukunft. Dieser enthielt eine so große Menge an Neutronium, dass die Energie des Einschlags in die Vergangenheit geleitet wurde. Der eigentliche Einschlag droht nun am Horizont und gefährdet nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Zukunft.

Jeder Pfad bereitet sich intensiv auf den bevorstehenden Einschlag vor; zur Verfügung stehen die Ressourcen aus Gegenwart und Zukunft. Und jeder will dabei zeigen, dass sein Pfad der einzig wahre ist, der die Zukunft der Menschheit bestimmen sollte.

 

Was ist in der Box? Spieldaten
  • 1 Spielbrett
  • Spielerzahl: 1-4
  • 4 Spielertableaus
  • Sprache: deutsch & englisch & französisch
  • 4 doppelseitiges Tableau des Pfades
  • Dauer: 30-120 Minuten
  • 4x 6 sechseckige Exosuit-Marker
  • Alter: ab 14+
  • 4 doppelseitige Spielhilfe    
  • Designer: Richard Amann, Viktor Peter, Dávid Turczi
  • 8 Führerkarten 
  • Artist: Villő Farkas, László Fejes, Laslo Forgach, Márton Gyula Kiss, Péter Meszlényi
  • 4 Spielerbanner mit Standfuß
  • 4 Zeitreisemarker & 4 Moralmarker
 
  • 4 x 8 Pfadmarker
 
  • 4 x 9 Warp-Plättchen
 
  • 20 Marker „1 Wasser”
  • 10 Marker „5 Wasser”
 
  • 24 Energieblock-Marker
 
  • 66 Siegpunktmarker
 
  • 25 Wissenschaftler
 
  • 25 Ingenieure
 
  • 15 Administratoren
 
  • 15 Genies
 
  • 15 Neutronium (violett)
  • 20 Gold (gelb)
  • 20 Uran (grün)
  • 25 Titan (grau)
 
  • 4x 15 Gebäudeplättchen
 
  • 11 Rekrutierungskarten
 
  • 11 Bergbaukarten
 
  • 12 doppelseitige Zeitstrahl-Pfeile
 
  • 1 Einschlagplättchen
 
  • 18 Superprojekt-Plättchen
 
  • 2 Forschungswürfel
  • 1 Paradoxwürfel
 
  • 1 doppelseitiges Auflegeteil
 
  • 12 Anomalieplättchen
 
  • 3x 15 Errungenschaftsplättchen
 
  • 15 Einsturzplättchen
 
  • 9 Sperrplättchen
 
  • 8 Spielzielkarten
 
  • 16 Startressourcen-Karten
 
  • 1 Wertungsblock
 
  • 16 Paradox-Marker
 

Material für das Modul „Der Untergang”

  • 1 Untergangstableau
  • 10 Karten „Experiment der Stufe 1”
  • 10 Karten „Experiment der Stufe 2”
  • 1 Spielzielkarte
  • 2 Flugbahnwürfel
  • 1 Rettungsmarker
  • 1 Schicksalsmarker
 

Material für den Chronobot

  • 1 Chronobot-Tableau
  • 1 Chronobot-Banner
  • 6 sechseckige Exosuit-Marker
  • 8 Chronobot-Warp-
    Plättchen
  • 6 Chronobot-Marker
  • 1 Chronobot-Würfel
 
  • 1 Regelheft deutsch
  • 1 Regelheft englisch
  • 1 Regelheft französisch    
 

 

Anachrony Artwork der Rat

 

Wenn Ihr Fragen habt meldet euch einfach, wir helfen gerne weiter.
Viel Spaß mit Anachrony wünscht das Team von Brettspiel-Freunde.

"Achtung: Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet"

– Es ist noch keine Bewertung für Anachrony abgegeben worden. –
Artikel bewerten
1
1
2
3
4
5
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image
Nach oben